Umsatzsteigerung bei Börsig im Geschäftsjahr 2017

Aktuelle Meldung

Die Börsig GmbH kann auf eine positive Entwicklung des Geschäftsjahres 2017 (01.10.16 – 30.09.17) blicken und damit an die Entwicklung der vergangenen Jahre anknüpfen. Das angestrebte Umsatzziel wurde um 3,2 % übertroffen. Geschäftsführer Stefan Börsig hierzu: „Es freut mich sehr zu sehen, wie sich die Firma in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat und bestätigt, die getätigten Investitionen in Personal und Weiterbildung sowie den kommenden Neubau für die Bereiche Verwaltung, Lager und Produktion.“

Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2018

Auch für das kommende Geschäftsjahr geht Uwe Glowalla, Vertriebsleiter der Börsig GmbH von einer erneuten Zielerreichung aus. Als Grund hierfür nennt er, das offizielle Distributionsrecht welches der weltgrößte Hersteller von Anschlusslösungen -- TE Connectivity – an Börsig als stationären Distributor vergeben hat. Das zusätzliche Distributionsrecht bezieht sich auf die Produktreihe „DEUTSCH“, welche überwiegend im Bereich der industriellen und gewerblichen Transporte (ICT) Anwendung finden. Börsig hat sich bereits eine Vielzahl der Produkte auf Lager gelegt, um somit den Kunden eine hohe Lieferfähigkeit garantieren zu können.

Zufriedene Kunden wählen Börsig zum "Distributor des Jahres"

Neben der positiven wirtschaftlichen Entwicklung, kann die Börsig GmbH sich auch aus Kundensicht über ein sehr positives Jahr erfreuen. Die Leserwahl der Fachzeitschrift „Elektronik“, welche jährlich unter den internationalen Distributoren den „Distributor des Jahres“ auszeichnet, konnte der Börsig GmbH die besten Ergebnisse seit Teilnahme an der Leserwahl (2010) mitteilen. Dabei ergaben sich in allen sieben bewertbaren Kategorien Plätze unter den Top 10 sowie in drei Kategorien Platz 1 und in zwei Kategorien ein 2. Platz. Dieses Ergebnis zeigt, dass auch ein mittelständisches Unternehmen wie Börsig im Vergleich zu den Global Playern eine führende Rolle einnimmt.

Über Börsig

Börsig ist Spezialist für die Elektromechanik und arbeitet hierbei mit über 20 Premiumherstellern zusammen. Verschiedene Vertriebsinnendienstteams – am Hauptsitz in Neckarsulm sowie in den Vertriebsbüros in Soest (Nordrhein-Westfalen), Freiberg (Sachsen) und der Tochtergesellschaft in Wien (Austria) – sowie ein Außendienst ermöglichen eine persönliche Kundenbetreuung mit hohem technischem Know-how. Das Zentrallager im Hauptsitz realisiert den Verkauf außerhalb von Verpackungseinheiten mit den unterschiedlichsten Versanddienstleistern und -optionen.

Zum Download der Pressemeldung

Zurück
ll_cart